Finanzkennzahlen – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Kennzahlenanalyse


Finanzkennzahlen sind schon heute Treiber der Big-Data-Anwendung im Unternehmen. Aber beim Aufbau von digitalen Führungs- und Kennzahlensystemen vergessen KMU häufig, die Managementsysteme funktions- oder prozessorientiert an die digitalen Ziele anzupassen. Denn durch die polystrukturierten Daten stehen eigentlich neben den absoluten Zahlen auch nichtfinanzielle betriebliche Kennzahlen und externe Daten zur Verfügung. Und darin liegt die Chance für den CFO.

Führungskennzahlen – Auf der Suche nach dem Controllingtool für die Industrie 4.0

Big Data, Smart Data und Data Mining sind die Grundlage aussagekräftiger digitaler Kennzahlen. Dabei gehören Kennzahlen schon immer zu den klassischen Instrumenten, mit deren Hilfe die Informationsversorgung des Managements gewährleistet werden soll. Das Ziel von Smart Data ist es nun, anhand der KPI (Key Performance Indicators) verbesserte Steuerungsentscheidungen im Unternehmen zu ermöglichen.

Auftragseingang und Umsatz sind die am häufigsten genutzten betrieblichen Kennzahlen bei KMU. Durch Big Data haben Unternehmen jetzt zahlreiche neue Steuerungsmöglichkeiten. Dabei sind digitale Kennzahlenanalysen schnell, haben Kostenvorteile und ermöglichen eine umfassende optische Aufbereitung von Analysen und Planungen. Die neuen Finanzkennzahlen basieren auf einer starken IT-Unterstützung und auf anwenderfreundlichen Instrumenten. Dabei stellt die IT die Daten bereit (BIG Data) und wertet diese auf unterschiedlichste Szenarien mit Hilfe von Business-Intelligence-Lösungen aus . Dies kann risikoorientiert, predictive, prescriptive oder auf Treiber (Business Model Canvas) und das Management (Führungsdashboards) sein.

Kennzahlen machen strategische Zielsetzungen messbar und transparent. Dank Business-Intelligence-Anwendungen gelingt es ausserdem, finanzielle und unternehmensspezifische Daten zu visualisieren und als Informations- und Steuerungsinstrument einzusetzen. Basierend auf diesen Informationen, können Voraussagen (predictive) und in einer weiteren Phase prescriptive Aussagen (was ist zu tun, um ein Ziel zu erreichen) gemacht werden.

Die digitale Transformation hat Auswirkungen auf Finanzkennzahlen und betriebliche Kennzahlen. Mit anleca.ch bekommen Sie einen Partner an die Seite, der Sie durch praxisnahe Beratungsl- sowie Umsetzungsleistungen unterstützt. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne unter +41 79 401 70 60 zur Verfügung. Vereinbaren Sie ein unverbindliches, kostenloses Erstgespräch und lassen Sie sich von unserer Kompetenz überzeugen.


Diesen Blog abonnieren

Erhalten Sie eine E-Mail, wenn neue Blogbeiträge erscheinen

Last Posts

KONTAKTIEREN SIE UNS

KONTAKT

info@anleca.ch

rc@anleca.ch

+41 79 401 70 60

ANDRESSE

anleca consulting GmbH

Äussere Bahnhofstrasse 1

8854 Siebnen